Veranstaltungen

Jan
26
Sa
2019
Elternseminar 1/2019
Jan 26 um 10:00 – Jan 27 um 16:00
Elternseminar 1/2019 @ KiTa Löwenburg | Bad Vilbel | Hessen | Deutschland

Um was geht es?
Eltern, deren Kinder behindert und pflegebedürftig sind, stehen vor vielen großen Herausforderungen: sie müssen sich in der neuen Lebenssituation zurecht finden, die Trauer, Angst und Sorge in ihr Leben integrieren und gleichzeitig Wärme und Glück schenken, die besten Pflege- und Fördermöglichkeiten organisieren, sich um die Geschwister kümmern und dabei noch Paar und Mensch bleiben.

Es soll an zwei Wochenenden Gelegenheit gegeben werden, sich über diese Themen auszutauschen, neue Erkenntnisse zu gewinnen und Kraft zu schöpfen für den Alltag. Der Kurs ermutigt die Eltern, ihre Verantwortung für einen schwerstbehinderten Menschen anzunehmen und dabei, gestützt von klaren Werten, eine liebevolle, warmherzige und aufmerksame Haltung gegenüber den Kindern einzunehmen.

Termine:
25./26.01.2019 & 09./10.02.2019 jeweils 10:00 – 16:00 Uhr
Wo?
KiTa Löwenburg, Aueweg, Bad Vilbel-Gronau

Veranstalter:
Philip Julius e.V. – Verein zur Förderung mehrfach schwerstbehinderter Menschen und ihrer Familien

Kursleiterin:
Verena Klee (Heilpraktikerin für Psychotherapie, Systemintegrative Beraterin & Coach)

Kosten?
Das Seminar ist kosten- und barrierefrei.
Verpflegungspauschale: €10,- pro Person und Tag
(Kaffee / Tee / Kaltgetränke, Mittagessen, Obst)

Kursgröße:
8-12 Personen

Kinderbetreuung:
Nach individueller Rücksprache ist eine liebevolle und kompetente Kinderbetreuung während der Kurszeiten sowohl für schwerst-behinderte Kinder als auch für Geschwisterkinder durch Ehrenamtliche mit entsprechendem fachlichen Hintergrund am Kursort möglich.

Ansprechpartnerin:

Verena Klee, Philip Julius e. V.
Verena.klee(@)philip-julius.de
(Die Klammern um das @ bitte entfernen.)

Feb
3
So
2019
Hauptsache gesund!?
Feb 3 um 11:00 – 12:30
Hauptsache gesund!? @ Evangelische Kirche Bad Vilbel Gronau | Bad Vilbel | Hessen | Deutschland

Halte ich mich körperlich fit, bin ich gesund.
Absolviere ich alle Vorsorgeuntersuchungen, bin ich gegen Krankheit gefeit.
Nehme ich alle Kontrolltermine wahr, habe ich ein Anrecht auf ein gesundes Kind.
Doch was, wenn das Leben dazwischen funkt? Was, wenn Gott andere Pläne hat?
„Hauptsache gesund?!“ – sagt man das nur so oder ist das wirklich nah am Leben?

Während und nach dem Gottesdienst hinterfragen Pfarrerin Elisabeth Krause-Vilmar und Nadine Bauer, Geschäftsführerin des Vereins Philip Julius e.V. diese Redensart aus verschiedenen Blickwinkeln.

Gleichzeitig wird die Fotoausstellung „Wir sind Kinder! Bilder von besonderen Menschen“ des Fotografen Stefan Mantel / des Vereins Philip Julius in der Gronauer Kirche zu sehen sein. Sie zeigt einfühlsame Bilder aus dem Alltag schwerstbehinderter Kinder.

Es handelt sich um eine Veranstaltung im Rahmen der Vortragreihe „Gesundheit für Gronau“ des SV Gronau.

Feb
10
So
2019
Gemeinsames Backen am Kinderhospiztag
Feb 10 um 15:00 – 18:00
Gemeinsames Backen am Kinderhospiztag @ Gemeindehaus Bad Vilbel Gronau | Bad Vilbel | Hessen | Deutschland
Zum Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar wenden sich Philip Julius e.V. und der Bundesverband Kinderhospiz an Hobbybäcker, Keksliebhaber und Naschkatzen. Es soll gebacken werden zugunsten der Kinderhospizarbeit und der weit über 60.000 Familien in Deutschland, die ein schwer behindertes oder lebensverkürzend erkranktes Kind haben.

Der Dachverband der deutschen Kinderhospize, in dem auch der Philip Julius e.V. Mitglied ist, hat dazu engelsförmige Ausstechformen entworfen.
„Dieser ‚Angel‘ ist für den Bundesverband Kinderhospiz und all seine Mitglieder ein besonderes Symbol. Er wurde von einem betroffenen Vater entwickelt, der diese Form seiner Tochter Angelina – ‚Angel‘ – widmete“, erklärt Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz.

Für Familien mit einem schwer behinderten oder lebensverkürzend erkrankten Kind bedeutet es sehr viel, zu sehen, dass viele Menschen Anteil nehmen. Oft geraten sie durch die Krankheit ihrer Kinder in ein soziales Abseits. In dieser Lage zählt jeder kleine Glückmoment. Und damit jeder einzelne Keks, der für die Kinderhospizarbeit gebacken, verschenkt und genossen wurde!

Kommet reichlich und backt mit uns! Kommt mit Großeltern, Eltern, besonderen Kindern und deren Geschwisterkindern. Jeder ist willkommen. Wir freuen uns auf Euch!
Backzutaten sind vorhanden.
Wir freuen uns über eine kleine Spende.

Weniger anzeigen

Jun
1
Sa
2019
Elternseminar 2/2019
Jun 1 um 10:00 – Jun 2 um 16:00
Elternseminar 2/2019 @ KiTa Löwenburg | Bad Vilbel | Hessen | Deutschland

Um was geht es?
Eltern, deren Kinder behindert und pflegebedürftig sind, stehen vor vielen großen Herausforderungen: sie müssen sich in der neuen Lebenssituation zurecht finden, die Trauer, Angst und Sorge in ihr Leben integrieren und gleichzeitig Wärme und Glück schenken, die besten Pflege- und Fördermöglichkeiten organisieren, sich um die Geschwister kümmern und dabei noch Paar und Mensch bleiben.

Es soll an zwei Wochenenden Gelegenheit gegeben werden, sich über diese Themen auszutauschen, neue Erkenntnisse zu gewinnen und Kraft zu schöpfen für den Alltag. Der Kurs ermutigt die Eltern, ihre Verantwortung für einen schwerstbehinderten Menschen anzunehmen und dabei, gestützt von klaren Werten, eine liebevolle, warmherzige und aufmerksame Haltung gegenüber den Kindern einzunehmen.

Termine:
01./02.06.2019 & 22./23.06.2019 jeweils 10:00 – 16:00 Uhr
Wo?
KiTa Löwenburg, Aueweg, Bad Vilbel-Gronau

Veranstalter:
Philip Julius e.V. – Verein zur Förderung mehrfach schwerstbehinderter Menschen und ihrer Familien

Kursleiterin:
Verena Klee (Heilpraktikerin für Psychotherapie, Systemintegrative Beraterin & Coach)

Kosten?
Das Seminar ist kosten- und barrierefrei.
Verpflegungspauschale: €10,- pro Person und Tag
(Kaffee / Tee / Kaltgetränke, Mittagessen, Obst)

Kursgröße:
8-12 Personen

Kinderbetreuung:
Nach individueller Rücksprache ist eine liebevolle und kompetente Kinderbetreuung während der Kurszeiten sowohl für schwerst-behinderte Kinder als auch für Geschwisterkinder durch Ehrenamtliche mit entsprechendem fachlichen Hintergrund am Kursort möglich.

Ansprechpartnerin:

Verena Klee, Philip Julius e. V.
Verena.klee(@)philip-julius.de
(Die Klammern um das @ bitte entfernen.)

Sep
16
Mo
2019
Atempause 2019
Sep 16 – Sep 22 ganztägig
Atempause 2019 @ Irmengard-Hof | Gstadt am Chiemsee | Bayern | Deutschland

Vom 16. bis 22. September 2019 veranstalten wir auf dem Irmengard-Hof in Gstadt am Chiemsee unsere zweite Ferienfreizeit für Familien mit schwerstbehinderten Kindern (und deren Geschwister).

Wir freuen uns darauf, Euch eine Atempause zu verschaffen – für die ganze Familie! Geplant sind gemeinsame inklusive Freizeitaktivitäten, Ausflüge und Unternehmungen. Die Teilnahme ist begrenzt. Acht bis zehn Familien (je nach Personenzahl) können mit uns verreisen.

Philip Julius bietet am Irmengard-Hof ein Rund- um-sorglos-Angebot – bei jedem Wetter.

Das Haus ist rollstuhlgerecht, bis unters Dach. Aufenthalts-, Spiel- und Bastelzimmer, Billard- & Fernsehraum, Tischtennis-, Tischkicker- u. Turnhalle, Outdoor- Trampolin, Spielplatz, Esel & Ponys, Fußballrasen- platz, Kanus, Leih–Fahrräder, einen Raum der Stille, sowie ein Sternenzimmer mit Glasdach zum Bestaunen der Milchstraße bei Nacht. Kurzum – genügend Platz zum Toben, Spaß haben u. Austauschen. Der Chiemsee ist barrierefrei in fünf Gehminuten erreichbar. Wir verfügen über eine große Gemeinschaftsküche, einen Speiseraum und wahlweise Doppel– oder Familienzimmer mit Bad und WC. Pflegebetten können gestellt werden. Für ein gemeinsames Frühstück (mit frischen Brötchen) und Abendessen (inkl. Heiß-/Kaltgetränken) wird gesorgt sein. Unverträglichkeiten/Allergien können hierbei gern berücksichtigt werden.

Unser Angebot FÜR DIE GANZE FAMILIE reicht vom Kanadierfahren auf dem Chiemsee (mit Rollstuhlplattform) über eine Eselwanderung am Uferweg bis zu einem gemeinsamen Lagerfeuer.

FÜR GESCHWISTERKINDER: Spielen, Malen und Basteln, Schatzsuche im Räuberwald, sowie ganz viel Raum für sportliche Aktivitäten. Das sozialpädagogische Team des Irmengard-Hofs unterstützt uns bei der Gestaltung.

FÜR DIE BEHINDERTEN KINDER: das Programm stellen wir vor Ort gemeinsam mit den Eltern zusammen. Je nach Gusto der Kinder malen wir mit Fingerfarben, verbringen viel Zeit an der frischen Luft, machen gemeinsam Musik, lesen Geschichten und verbringen zusammen eine schöne Zeit.

IN EIGENREGIE: Ihr könnt die Umgebung erkunden. Wandern, Radeln, Rudern, Bergsteigen – oder einfach nur am See sitzen und die Sonne genießen. In der näheren Umgebung besuchst Du Schloss Herrenchiemsee, Kloster Frauenwörth, diverse Museen, sowie die Freizeit-, Erlebnis- u. Märchenparks Ruhpolding und Marquartstein.

Wir sorgen für eine umfassende Planung und Organisation, sodass Ihr Eure Reise möglichst unbeschwert antreten und dabei die Wünsche der gesamten Familie verbinden könnt.

Unser Team stellt bei Bedarf gern Kontakt zu einem ortsansässigen Pflegedienst her. Auch der eigene Pflegedienst kann mitgebracht werden. Pflegehilfsmittel könnt Ihr gern nach Absprache im Vorfeld anliefern lassen.

Bei Fragen schreibt uns einfach an atempause@philip-julius.de. Wir sind gern für Euch da!

Mehr Informationen, Programm und Flyer unter: www.philip-julius.de/atempause

Kostenbeitrag je Erwachsener: € 250,-
Kostenbeitrag je Kind (1-17 Jahre): € 150,-
Kinder unter 1 Jahr: frei
Zzgl.Endreinigung je Zimmer: € 32,-