Schwerkranke Kinder und Jugendliche: der unbekannte Pflegenotstand

In der aktuellen Debatte um den Pflegenotstand in Deutschland geht es meist um ältere Menschen. Dabei gibt es einen noch viel schlimmeren Notstand, über den allerdings kaum jemand spricht: die Versorgung schwerkranker Kinder und Jugendlicher. Professionelle Hilfe von Pflegerinnen und Pflegern ist für sie immer schwerer zu bekommen. Die Versorgungslücke in der Kinderpflege ist weitaus größer als bei älteren Menschen. Und das Problem wächst. Die Zahl pflegebedürftiger Kinder und Jugendlicher ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen, von 130.000 im Jahr 2015 auf 160.000 im Jahr 2017. In der MONITOR-Sendung vom 26.07.2017 berichtet Das Erste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.