Geschwistertreff: Komm, wir finden einen Schatz

Der alte Käpt’n Blaubart hat sich aus dem aktiven Seeräuberleben zurückgezogen und seinen wertvollsten Schatz im Schwemmland vor Bad Vilbel Gronau vergraben. In einer Flaschenpost, die Verena jüngst aus dem Flüsschen Nidda fischte, gab er uns Rätsel und Aufgaben auf den Weg, mittels derer wir uns als würdige Nachfolger beweisen konnten….

In der Gruppe 49 Liegestütze absolviert ✔️
Unerschrockene, schaurige Piratenbemalung aufgelegt ✔️
Den Wegmarkierungen gefolgt ✔️
Bäume bestiegen ✔️
Äpfel mit dem Mund aus dem Wasser gefischt ✔️
Gegraben ✔️
Taktik geändert und im Wald gesucht —> Schatz gefunden

Und darüber hinaus harte, raue, leichte, braune, grüne, raschelnde, nicht in die Natur gehörende, glitzernde und faszinierende Dinge gefunden (Achtsamkeitsmeditation für Kinder).

Wir sind stolz auf uns und freuen uns über neue Vorlesebücher für Zuhause und unsre Gruppen-Lesekiste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.