Wünsch Dir was…Nils

Projektstart: 01.10.2017
Projektende: 22.10.2017
Projektpartner: Porsche Deutschland GmbH (Förderpartner), Vida Global GmbH, Momo Magazin
Projektverantwortlich: Nadine Bauer, Stefan Mantel

Beschreibung:
Mit „Wünsch Dir was!“ startet der Philip Julius e.V. im Herbst 2017 eine neue Projektserie. Wir machen Wünsche schwerstbehinderter Kinder und ihrer Familien wahr. Familien können sich mit ihren Wünschen bei uns bewerben. Wie das funktioniert, geben wir demnächst hier bekannt. Wünsche, die einen hohen finanziellen Einsatz erfordern, können nicht erfüllt werden.

Den Auftakt machen Nils und seine Familie. Nils (10) befindet sich seit acht Jahren im Wachkoma.

Wie viele Jungs im Alter von zwei Jahren war auch Nils ein kleiner Autonarr. Und wie viele seiner Altersgenossen sammelte auch er Spielzeugautos, die er begeistert über heimische Teppiche flitzen ließ. Was Nils jedoch von den meisten Jungen seines Alters unterschied: sein Herz schlug schon sehr früh für Porsche. Er war fasziniert von der Form der Karosserie und den typischen Motorgeräuschen eines Sechszylinder-Boxer-Motors.

Nils erlitt im Alter von knapp zwei Jahren einen schweren Unfall, der für ihn und seine Familie alles veränderte. Von heute auf morgen ist Nils nicht mehr der kleine, quicklebendige Junge, der jeden Porsche am Geräusch erkennt. Nils befindet sich nun seit acht Jahren im Wachkoma.

Die Zustände von Wachkomapatienten können sehr unterschiedlich sein. Allen gemein ist jedoch, dass man nicht genau weiß, wieviel sie von ihrer Umgebung mitbekommen.
Nils reagiert nur wenig auf äußere Reize. Bei routinemäßigen Untersuchungen wurde festgestellt, dass er sein Umfeld optisch, akustisch und haptisch bis zu einem gewissen Grad wahrnimmt.

Die Eltern beobachten jedoch ein ganz besonderes Phänomen: Nils reagiert auf Porsche. Die Messung seiner Vitalfunktionen, die dauerhaft überwacht werden, zeigt eindeutig eine Reaktionen, wenn ein Porsche in der Nähe ist. Seine Sauerstoffsättigung steigt, Puls und Atmung beschleunigen sich. Nils wirkt interessiert und fröhlicher. Er versucht zu fokussieren. Manchmal, in für die Familie ganz besonderen Momenten, lacht er sogar.

Auf unsere Bemühungen hin, hat die Porsche Deutschland GmbH Nils und seine Familie zum Saison-Abschluss-Rennen des Porsche Sports Cup im Oktober 2017 auf den Hockenheimring eingeladen. Die Familie wird einen ganzen Tag auf dem Ring verbringen, eine Führung über das Gelände erleben, die Rennvorbereitung eines Teams in der Box mitverfolgen. Immer vorne dran natürlich Nils, für den sich bei dem Event viele audiovisuelle Reize bieten. Am nachmittag wird Nils dann selbst einmal in einem Porsche über die Rennstrecke fahren bzw. gefahren werden.

Marco Hessler, Geschäftsführer von unserem Förderpartner Vida Global, kümmert sich darum, dass für Nils und seinen großen Tag ein Lagerungssystem so individuell auf Nils Körperform angepasst wird, dass Nils gut im Porsche-Rennsitz sitzen kann.

Hier ein kleiner Einblick in die Anpassungsarbeiten.

Wie Nils´großer Tag war, lesen Sie hier auf unsrem Blog.

© Stefan Mantel

© Stefan Mantel

© Stefan Mantel

© Stefan Mantel

© Stefan Mantel

© Stefan Mantel

Bastian Schramm, Marketingchef von Porsche Deutschland im Interview © Stefan Mantel

© Stefan Mantel

© Stefan Mantel