Irmengard-Hof

Der Chiemgau ist eines der beliebtesten Erholungsgebiete Bayerns. Hier befindet sich der Irmengard-Hof der Björn-Schulz-Stiftung.

Der Irmengard-Hof in Gstadt am ChiemseeEr wurde vom Benediktinerinnenkloster Frauenwörth in Erbpacht übernommen, umfangreich saniert und rollstuhlgerecht ausgebaut. Eröffnet Ende September 2015 ermöglicht er seitdem „rundum-sorglos“-Urlaube für Familien mit schwerstbehinderten oder schwer kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 35 Jahre) am „bayerischen Meer“.

 

Der Irmengard-Hof bietet einen geschützten Raum für Familien mit schwer kranken und/oder behinderten Kindern. Er verfügt über insgesamt 24 Zimmer, davon sechs Pflegezimmer mit Pflegebetten ebenerdiger Dusche. Im Pflegebad im 1. OG steht eine Hubbadewanne mit Lifter zur Verfügung. Durch extrabreite Türen und einen Bettenaufzug sind alle Teile des Hauses sowie die Außenanlagen barrierefrei erreichbar.

Für nicht-behinderte Gäste stehen wahlweise Doppelzimmer und Familienzimmer, teils mit mehreren Räumen oder Etagenbetten zur Verfügung. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad und WC.

Zudem verfügt das Selbstversorgerhaus über eine große Gemeinschaftsküche und einen Speisesaal, ein Fernsehzimmer und mehrere Gemeinschaftsräume. Auf jedem Stockwerk befinden sich außerdem zwei komplett eingerichtete Küchen. Auf Wunsch kann Catering organisiert oder nach Rücksprache und individuellen Wünschen der Kühlschrank bei Anreise befüllt werden.

In der Umgebung des Irmengard-Hofs gibt es verschiedenste Freizeitangebote: Radeln, Segeln, Berg-/Wandern, Klettern, Radfahren, Reiten und Kajak-/Kanufahren bieten Spaß und Erholung gleichermaßen. Der Hof selbst verfügt über eine großzügige Gartenanlage mit Grill-, Bolz- und Spielplatz sowie mehreren Trampolinen.

In dem 1,2 Hektar großen Areal sind auch mehrere Esel und Ponys zuhause.

Das Team des Irmgard-Hofs stellt bei Bedarf Kontakt zu einen ortsansässigen Pflegedienst her. Auch der eigene Pflegedienst kann mitgebracht werden.

Es besteht eine enge Anbindung an alle Kliniken im Umkreis. Im Notfall sind die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Traunstein in nur 23 Minuten, die RoMed Kliniken in Prien (19 min) und Rosenheim (35 min) gut erreichbar.

Kontakt: Björn Schulz Stiftung – Irmengard-Hof; Mitterndorf 1; 83257 Gstadt am Chiemsee; Telefon: +49 (0)8054 / 908 51 0; E-Mail: irmengard-hof@bjoern-schulz-stiftung.de; www.irmengard-hof.de