Unser Thema in der Presse

Geliebtes Angstmachkind
DIE ZEIT, 21. August 2017
Was macht es mit einer Mutter, wenn ihr Kind behindert zur Welt kommt? ZEIT-Autorin Verena Weidenbach erlebte einen Albtraum aus Angst und Schuldgefühlen.

Jonathan ist ein Geschenk
Frankfurter Neue Presse, 17. Juli 2017
Jonathan Kremer leidet an einer höchst seltenen Form der Kleinwüchsigkeit. Was bedeutet das für den Alltag seiner Familie? Und was für den älteren Bruder Marvin? Die FNP hat die Familie in Hadamar-Steinbach besucht.

Leben mit einem sterbenskranken Kind
Deutschlandradio Kultur, 23. April 2017
Kinder wie Tristan und Mütter wie Rike trifft man nicht auf dem Spielplatz, nicht im Spaßbad und auch nicht in der Eislaufhalle. Denn Rikes Sohn Tristan ist schwerstbehindert – geistig und körperlich.

Inklusion ist eine Haltung
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 09. April 2017
Julia Latscha hat eine schwerbehinderte Tochter, die manchmal über Stunden brüllt. Ein Gespräch über den schwierigen Alltag, starrende Menschen und die Vorteile der Förderschule.

Die mit dem behinderten Kind
Süddeutsche Zeitung, 14. November 2016
Ihre Tochter starb im Alter von vier Jahren. Das Netz trauerte. Bloggerin Mareice Kaiser setzt sich dafür ein, dass behinderte Kinder mehr sein dürfen als Diagnosen – und Eltern mehr als Pflegekräfte. Ihr erstes Buch erscheint im November 2016 im Fischer Verlag.

Wenn das Kind nie aus dem Gröbsten raus ist
Die Welt, 13. November 2016
Eltern schwerbehinderter Kinder stehen vor der Wahl: Heim oder Pflege zu Hause. Ein betroffener Vater hat jetzt ein Ferienhaus gegründet, in dem alle zusammen Kraft tanken können.

Endstation Seniorenheim?
Frankfurter Rundschau, 11. November 2016
Wenn schwerst behinderte Kinder erwachsen werden, müssen sie in einem Altenheim untergebracht werden. Eine Wiesbadener Einrichtung will das verhindern.