Kassen sparen bei behinderten Kindern

Deike Holweg aus Schleswig-Holstein ist 13 Jahre alt und seit ihrer Geburt schwerstbehindert. Sie wird zu Hause gepflegt. Die kleinste Unachtsamkeit beim Absaugen der Atemwege oder bei einem epileptischen Anfall ist lebensgefährlich. Für die Eltern ein großer Kraftakt. Nachdem der bewährte Pflegedienst kündigte und ein neuer Pflegedienst durch längere Anfahrten erheblich teurer wird, zögert die Krankenkasse die Bewilligung Kostenübernahme hinaus. Hier ein sehenswerter Beitrag des NDR über das Sparen zu Lasten der Schwächsten.

Ein Gedanke zu „Kassen sparen bei behinderten Kindern

  1. RobertsonC

    Oh man, ja das kennen wir! Uns hat die Barmer damals auch ewig warten lassen, bis endlich die Bewilligung kam. Das ist schon eine Frechheit und ich kann alle Eltern verstehen, wo am unserm Gesundheitsystem verzweifeln!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.