Eltern behinderter Kinder kommen an Grenzen

Der Tag nach Himmelfahrt ist wieder ein beliebter Brückentag – die Schulen haben zu. Für Eltern behinderter Schulkinder einer von vielen Tagen, die sie im Laufe eines Schuljahres überbrücken müssen. Vor das größte Problem stellen sie die Ferien: 14 Wochen Urlaub bekommt kein Berufstätiger zusammen. Doch eine Ferienbetreuung gibt es nicht: „Keiner will unsere Kinder“, beklagt die Elternvertretung der Förderschule für geistige Entwicklung in Döse. Die Cuxhavener Nachrichten berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.