Eine großartige Feier

Es war die erste große Weihnachtsfeier unseres Vereins, eine Feier, zu der vor allem wir reich beschenkt wurden: Freunde, Unterstützer, Mitglieder, aber auch neue Interessenten haben uns ihre Zeit geschenkt, ihre Talente, Wissen und kleine Besonderheiten.

Elf schwerstbehinderte Kinder und Jugendliche haben am Nachmittag des 08.12.2016 mit Geschwistern und anderen Kindern, mit Betreuern und Eltern gefeiert. Opernsängerin Vera Tychkowa hat Weihnachtslieder – auch auf Kinderwunsch – gesungen, mit Schauspieler Jens Hajek, unserem Schirmherren, hatten die Kinder den wohl besten Märchenonkel für die Weihnachtsgeschichte. Und Dank der schönen Deko und dem reich geschmückten Saal im Golfhotel Lindenhof Bad Vilbel war auch der Rahmen festlich und stimmungsvoll.

Und den Weihnachtsmann gab im Anschluss an den Kindernachmittag der Bundeverband Kinderhospiz, der uns Geschenk für alle Kinder, vom Kleinsten bis zum Jugendlichen gestiftet hat.

Eine Auktion zu veranstalten war unsere Idee, die am Abend für gute Stimmung und Spenderlaune sorgte. Von Karten für die Burgfestspiele, die uns die Stadt Bad Vilbel geschenkt hat, bis zu einer persönlichen Führung hinter den Kulissen von Hollywoods Musikindustrie mit Popsängerin Sängerin Aly Ryan, einer Komparsenrolle bei „Unter uns“ mit Schauspieler Jens Hajek bis zu einer Rolle in einem Kurzkrimi, die Schriftsteller Olaf Kolbrück schreiben wird – wir wurden reich beschenkt und unser Auktionator Jens Hajek erzielte an diesem Abend rund 12.000 Euro für unseren Verein. (Die Auktionsbroschüre finden Sie hier.)

„Wunderbare Idee“, „Wir haben uns köstlich unterhalten“, „Mal eine ganze andere Form des Spendens und Schenkens“ – das waren nur einige Stimmen unserer Gäste.

Und wir sind dankbar, glücklich und fühlen uns angespornt, weiter zu machen, gemeinsam mit all unseren wunderbaren Unterstützern.

Geniessen Sie die Photos von Karolina Krausser, die am Nachmittag und Abend viele schöne Momente festgehalten hat. Auch ihr, sowieso Opernsängerin Vera Tychkowa, die uns am Abend dann noch einmal Alt-Arien aus dem Weihnachtsoratorium sang, gilt unser Dank.

Fotos gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.