Das Schlimmste ist das Mitleid der Anderen

Wie verändert sich das Leben, wenn das eigene Kind behindert ist? Drei Eltern erzählen in der österreichischen Zeitung „Die Presse“ wie sie daran gewachsen sind und wie schwierig es doch noch immer ist. Aber auch weshalb Interesse wichtig und aufdringliche Fragen vernichtend sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.