Archiv der Kategorie: Urlaub

Urlaubstest: Wohlfühl-Oase für beatmete Kinder

Wir haben für Euch das Kinderhaus Luftikus getestet. Mitten im Herzen des Nationalparks Schwarzwald, umgeben von Feldern und Wiesen liegt das weitläufige Areal einer ehemaligen Ski-Fabrik. Heute bietet es nicht nur ein liebevolles Zuhause für 10 dauerbeatmete Kinder und Jugendliche. Auch können Familien, die ein schwerstbehindertes Kind zuhause pflegen, im Luftikus Urlaub machen. Ein Grund für uns, uns das Haus einmal genauer anzuschauen.

Weiterlesen

5 Dinge, die man im Urlaub mit einem schwerstbehinderten Kind erleben sollte

„An was arbeitet Ihr gerade?“ „An einem Filmprojekt zum Thema Urlaub mit schwerstbehinderten Kindern…“ „Kann man da schon mal was sehen?“ „Ja, kann man..!“ Heute gibt es für Euch schonmal eine kleine Vorschau, passend zur Urlaubssaison und für alle, die noch ein paar unverplante Urlaubstage vor sich haben…

 

Wir schicken Euch in den Urlaub

Liebe Philip Julius Leser,

wir schicken Euch in den Urlaub und Ihr unterstützt uns vor Ort beim Dreh einer Kurzfilmreihe zum Thema „Urlaub mit schwerstbehindertem Kind“.

Gemeinsam mit dem Kinderhaus Luftikus in Baiersbronn schreiben wir jeweils zwei Wochen Urlaub für zwei Familien vom 08. bis zum 22. Juli 2017 im Schwarzwald aus.  Weiterlesen

Jetzt bin ICH mal dran – Freizeiten für Geschwisterkinder

Irmengardhof © Björn-Schulz-Stiftung

Die Björn Schulz Stiftung bietet auf dem Irmengard-Hof am Chiemsee Ferienfreizeiten für Geschwister von Kindern mit schwerer Krankheit und/oder Behinderung an. Die Angebote sollen helfen, die Herausforderungen, die die besondere Lebenssituation mit einem kranken oder behinderten Kind in der Familie mit sich bringt, besser zu bewältigen. Weiterlesen

Kinderhaus Luftikus

Urlaub machen mit einem mehrfach schwerstbehinderten Kind ist alles andere als einfach, dabei aber umso notwendiger, damit die Familien einmal durchschnaufen und sich erholen können. Gelingen kann das jedoch nur, wenn die Grundvoraussetzungen stimmen. Barrierefreiheit, klar. Doch auch Entlastung in der Pflege, behindertengerechtes Mobiliar, Vorhandensein von Hilfsmitteln sind wichtig und nötig. Auf unsrer Seite stellen wir Ferieneinrichtungen vor, die all das leisten können… und noch viel mehr. Neu mit dabei ist das Kinderhaus Luftikus in Baiersbronn im Schwarzwald.

Bärenstark Freizeit für Geschwisterkinder 2017

Bärenstark-Freizeiten richten sich an Geschwister von schwer behinderten oder chronisch kranken Kindern. Diese Jungen und Mädchen, die im Alltag zurückstecken müssen, schickt die Carls Stiftung in unbeschwerte Ferien. Begleitet werden sie von ausgebildeten Pädagogen. Das Angebot gilt für die Altersgruppe von 9 bis 12 Jahren. In diesem Jahr geht es in den Sommerferien an den Brahmsee in Schleswig-Holstein oder nach Breisach im Breisgau. Weiterlesen

Wenn das Kind nie aus dem Gröbsten raus ist

Für Die Welt hat Carolin George einen Artikel geschrieben, der sehr treffend beschreibt, wie es ist, mit einem schwer behinderten Kind zu leben, 365 Tage im Jahr. Sie hat für ihre Recherchen mit Steffen Schumann gesprochen. Steffen Schumann ist selbst betroffen und er hat aus der Not eine Tugend gemacht, er hat den Neuen Kupferhof in Hamburg gegründet. Einen Ort, wo Familien zusammen mit ihrem schwer behinderten Kind Urlaub machen können. Das Kind wird versorgt, rund um die Uhr, und die Eltern können auch einmal das tun, was sonst kaum möglich ist: einfach die Seele baumeln lassen. Hier gehts zum Artikel.

Ausschreibung: Osterurlaub am See

Die KRAVAG Kinderunfallhilfe  und die Peter Maffay Stiftung haben sich erneut zusammengetan und schreiben eine Urlaubsreise aus für Familien, deren Kind bei einem Verkehrsunfall geschädigt wurde. Die Reise geht über Ostern 2017 ins Tabalugahaus am Maisinger See. Finanziert wird die komplette Reise für die ganze Familie (Eltern, behindertes Kind, Geschwisterkinder). Für weitere Infos bitte wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle.

Wissenschaftliche Evaluation Neuer Kupferhof

Wofür brauchen wir Urlaubsressorts speziell für mehrfach-schwerstbehinderte Kinder und ihre Familien? Eine wissenschaftliche Studie, unterstützt vom Philip-Julius e.V. zeigt den Nutzen am Beispiel des Kupferhofs (https://www.facebook.com/haendefuerkinder/…) in Hamburg: Familien gewinnen Kraft, ihr forderndes Leben zu bewältigen, der Kupferhof ist ein Ort, um die Batterien wieder aufzuladen. Die Kinder bleiben länger zu Hause, werden von ihren Familien betreut, die ohne eine Auszeit den harten Alltag nicht bewältigen können. Ja, die Kosten solcher Familienurlaube erscheinen zunächst hoch. Aber es kostet die Gesellschaft viel mehr, wenn die Eltern irgendwann verzweifelt aufgeben. Die Ergebnisse bestätigen, wie wichtig Einrichtungen wie der „Neue Kupferhof“ sind. Eine Kurzzusammenfassung der Ergebnisse finden Sie hier.

Carolin George  berichtet für Die Welt in einem sehr gut gemachten Artikel…