Archiv der Kategorie: Statistik

Verhinderungspflege – Angehörige rufen Geld nicht ab

Pflegende Angehörige haben im vergangenen Jahr millionenfach Ansprüche aus der Pflegeversicherung verfallen lassen. Das ist einer Statistik des Gesundheitsministeriums zu entnehmen, über die heute im Tagesspiegel berichtet wurde. Dies liege angeblich unter anderem daran, dass die Leistungsansprüche vielfach nicht transparent und zu bürokratisch in der Beantragung sind.

Fast jeder zehnte Bundesbürger ist schwerbehindert

10,2 Millionen Menschen in Deutschland sind behindert. Das bedeutet einen Anstieg von sieben Prozent in fünf Jahren. Vor allem aber: Drei von vier der betroffenen Menschen gelten als schwerbehindert, insgesamt 7,5 Millionen Menschen. Das sind erst einmal nur Zahlen. Aber hinter jeder Zahl steht auch ein Schicksal. Fast jede Familie ist irgendwie betroffen, es ist eine gigantische gesellschaftliche Aufgabe. Hier der gesamte Artikel aus der „Welt“.

Bloße Statisten – Datenlage bei Unterbringung ist Grauzone

ZD2Q8237

© Haus St. Martin Ingelheim

Die meisten Pflegebedürftigen werden von Angehörigen zu Hause betreut. Doch trifft das auch auf schwerstbehinderte, junge Menschen zu? Daten darüber gibt es nicht. Und wenn, kann man ihnen nicht trauen: Denn für die Statistik wird manch schwerstbehinderter Mensch seine hohe Pflegebedürftigkeit los und von Pflegestufe III in Stufe I sortiert. Deshalb sind die Zahlen oft irreführend. Mehr lesen