Bloße Statisten – Datenlage bei Unterbringung ist Grauzone

ZD2Q8237

© Haus St. Martin Ingelheim

Die meisten Pflegebedürftigen werden von Angehörigen zu Hause betreut. Doch trifft das auch auf schwerstbehinderte, junge Menschen zu? Daten darüber gibt es nicht. Und wenn, kann man ihnen nicht trauen: Denn für die Statistik wird manch schwerstbehinderter Mensch seine hohe Pflegebedürftigkeit los und von Pflegestufe III in Stufe I sortiert. Deshalb sind die Zahlen oft irreführend. Mehr lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.