Bitte barrierefrei!

Donnerstag morgen. Wie immer zu spät dran. Zur Bahn gesprintet. Mist, mal wieder ist die Rolltreppe kaputt, also im Dauerlauf die Treppen runter. Auf den letzten Metern zur Arbeit noch schnell bei der Kette Deiner Wahl den Coffee to Go geschnappt und damit die Chance, halbwegs wach im Büro anzukommen. Das alles ist leider eine Utopie für Menschen, die mit Rollstuhl unterwegs sind. Für Euch sieht die Realität oft so aus: Der Aufzug zum Bahngleis ist seit Wochen kaputt, in das Café an der Ecke kommen alle rein, nur Ihr nicht, denn es scheitert an den drei Stufen. Vom Sprinten wollen wir mal garnicht reden…Passend zum heutigen Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung starten „Die Sozialhelden“ in Kooperation mit der Weltgesundheitsorganisation WHO die Kampagne MapMyDay. Hier geht es darum, so viele barrierefreie Orte wie möglich überall auf der Welt zu markieren, sodass mobilitätseingeschränkte Menschen es im Alltag leichter haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.